Könner für die korrekte Baustellenabsicherung erfolgreich geschult.


Frankenberg. „Jede - auch noch so kleine - Arbeitsstelle im öffentlichen Verkehrsraum bedarf vor ihrer Einrichtung einer Verkehrsrechtlichen Anordnung“, so Referent Mike Blechschmidt zu Beginn eines Seminares vor Mitgliedern der Kreishandwerkerschaft Waldeck-Frankenberg. Dabei sind insbesondere die „Verkehrssicherheitsmaßnahmen bei Arbeitsstellen von kürzerer Dauer besonders kritisch und sensibel“ zu begutachten. Ziel des Seminares war es, die Risiken auf der Baustelle durch eine korrekte Absicherung zu minimieren und so evtl. Geldbußen und Schadensersatzforderungen zu vermeiden. Denn: Kommt es zu Unfällen infolge einer mangelhaften Verkehrssicherung, müssen die Betreiber der Baustelle mit hohen Schadensersatzforderungen und möglicherweise sogar mit Strafverfolgung rechnen.

Zurück